Dienstag, 30. September 2014

Vom Herrn zur Dame

Vom Herrenhemd zu Damenbluse - diese Umwandlung hat eines meiner neuen Kleidungsstücke durchlebt. 
Nicht mehr geliebt und inzwischen viel zu weit wurde mir das graue Hemd vom Mann anvertraut. Der Stoff ist ganz hübsch, sehr leicht und in der Farbe so neutral wie ein Kleidungsstück sein kann.
Ich wollte schon immer mal aus einem Männerhemd eine Bluse für mich nähen und sah nun meine Chance gekommen. Die Tasche auf der Vorderseite habe ich vorsichtig abgetrennt, die Knopfleiste in meine Nähpläne integriert.


Ich habe nach einem sehr schlichten Schnitt mit wenigen Teilen und kurzen Armen gesucht, denn für mehr hätte das Material nicht gereicht. Entschieden habe ich mir für die Bluse mit Bubikragen aus dem Buch Stoff, Schnitt & Stich vom Verlag Edition Michael Fischer.

 
In meinem großen Stoffregal habe ich lange nach einem passenden Kombistoff für den Kragen gesucht. Lange hat es übrigens nicht gedauert, weil ich keinen gefunden hätte, sondern weil ich mich für keinen entscheiden konnte. Letztlich habe ich ein graphisches Muster von cloud9 (von werkundstoff) in passenden Farben gewählt. Ich finde, das passt recht gut, vor allem passt es gut zu einigen anderen Dingen in meinem Kleiderschrank, so dass die Bluse gut zu kombinieren ist. Den Bubikragen habe ich noch mit einer Paspel versehen, die liebe ich ja. Das Schrägband am Halsausschnitt habe ich selbst gemacht, allerdings war nicht mehr genug Material da, um es im schrägen Fadenlauf zuzuschneiden (wie man sieht ;))


An die Passform muss ich mich noch gewöhnen, da der Schnitt doch sehr schlicht ist, gerade eben. Keine Taille, keine Brustabnäher. Das sieht man auf den Fotos im Buch aber nicht so richtig. Dafür sind aber französische Nähte vorgesehen, die ich auch genäht habe. Vielleicht habe ich dabei auch etwas zu viel an Weite weggenommen, so dass das Blüschen nicht allzu viel Bewegungsfreiheit zulässt und man immer mal die Schultern nach vorne schieben muss, um sie wieder zurechtzurücken. Im Notfall kann ich ja hinten noch ein paar Knöpfe öffnen, haha.


Mit einer Strick- oder Jeansjacke getragen habe ich mich am Sonntag aber gut angezogen gefühlt. Vor allem finde ich schön, dass man aus so einem ausrangierten Kleidungsstück doch noch etwas tragbares erschaffen kann. Die sommerlichen Tage sind für dieses Jahr sicherlich gezählt, aber im nächsten Jahr trage ich sie wieder öfter, meine neue Bluse.


Damit schau ich nochmal zum Creadienstag.
Habt's schön, Marie

Kommentare:

  1. Sehr süß! Ich geh gleich mal an Schatzis Schrank ;) Liebe Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Deine Bluse sieht toll aus - coole Idee !
    Ich habe hier auch noch zwei alte Herren-Hemden rumliegen, wußte bis heute nicht, was ich damit anstellen könnte - aber jetzt :-)
    VG
    Blimi

    AntwortenLöschen
  3. find eine neue bluse echt gelungen, steht dir gut.
    lg andrea

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön geworden und der Stoff vom Kragen ist der Knaller!
    Und bezaubernde Fotos noch dazu!
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  5. Ohhhh supertoll! Der Kragen macht aus der Bluse noch einen richtigen Hingucker!

    Mit sonnigen Grüßen
    Manu
    http://liebste-schwester.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. So schlicht, aber so besonders! Der Kragen ist der Hammer! Steht dir wirklich gut.

    AntwortenLöschen
  7. Wie wunderschön...... so schlicht und dennoch furchtbar edel.... ganz ganz toll, vor allem mit dem tollen Kragen.

    Liebe Grüße, Pamela

    AntwortenLöschen
  8. Dein Blüschen gefällt mir ausgesprochen gut und recyceln ist immer gut.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marie,

    wir hatte ja schon drüber gemailt - die französischen Nähte haben auf alle Fälle ihren Reiz, das habe ich nun auch entdecken dürfen. Aber man muss schon recht genau nähen, damit am Ende nicht mehr wegkommt als die NZ ;-)

    Jedenfalls finde ich die Bluse sehr gelungen, und von "Unförmigkeit" keine Spur - das ist doch genau die Kunst bei solchen Webstoff-"Shirts" ;-), und das ist hier auch sehr gut gelungen!

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schönes Upcycling Projekt, ich habe aus einem Herrenhemd auch mal eine Bluse für mich genäht. Kennst du das Sorbetto Schnittmuster? Ist ein ganz toller vielseitiger und kostenloser Schnitt. Liebe Grüße Merle

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marie,

    seit dem Webstoff Spezial folge ich Deinem Blog und freue mich sehr, Dich entdeckt zu haben. Die Bluse finde ich sehr sehr gelungen, die Idee das Herrenhemd zu einer Bubikragen-Variante zu machen, finde ich genial. Ich horte hier auch eine Stapel aussortierte Hemden vom Mann und suche noch, nach dem perfekten Schnitt...

    Sehr inspirierend...

    Liebste Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
  12. Wunderhübsch, schlicht aber doch ein bissel Mädchen...das gefällt mir sehr gut!!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Wow - einfach ganz große klasse.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  14. Die Bluse ist sehr schön und mit dem Bubikragen finde ich sie einfach genial!!! Ich mag solche upcycling Projekte sehr !!!
    Liebe Grüsse
    Nathalie

    AntwortenLöschen